About Viviane Wild

Viviane Wild Photographer

 

Der Fisch ist endlich im Wasser. Was er dort macht? Also: Was ich mache? Ich erzähle mit meiner Kamera Geschichten. Erfolgsgeschichten. Unternehmensgeschichten. Geschichten über Führung und Kraft. Geschichten über Loyalität. Geschichten über Entwicklung. Geschichten übers Scheitern und Wiederaufstehen. Geschichten über große Persönlichkeiten und solche, die es gerade werden. Geschichten, die inspirieren. Geschichten, die Emotionen wecken. Und weil ich will, dass auch Sie Geschichte schreiben, freue ich mich schon darauf, Sie vor meiner Linse zu sehen.

Über mich

Die erste Liebe war direkt die große Liebe: Mit der Polaroid entdecke ich mit 6 Jahren die Fotografie.

Mit 19 stand fest, dass ich Fotografin werden möchte. Ich begann eine Ausbildung zur Fotografin in einem Porträtstudio. Dass die Richtung schon stimmte, war damals noch nicht klar, da das Umfeld zu uninspirierend und eingestaubt für mich war. Was ich jedoch entdeckte? Meine Empathie und wie sie mir bis heute ein wichtiges Werkzeug in der Arbeit mit meinen Klienten und Klientinnen ist.

Das Studium in Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Fotografie in Dortmund zeigte mir eine weitere Leidenschaft auf: soziale Themen und das pure Leben. Wie man Menschen in den Fokus rückt, das ist noch heute meine Passion. Die Reportage wurde mein Medium.

Aber Handwerk und Leidenschaft sind nicht alles. Ohne professionelle Organisation geht es bei einer großen Fotoproduktion nicht. Darum war es gut, die andere Seite kennenzulernen: Als Art Buyerin bei Media Consulta, Berlin, erwarb ich mein Know-how in Produktion, Organisation und Budgetierung.

Es folgten 4 Jahre BILD Fotoredaktion. Mit einer Menge Learnings war es anschließend soweit. Sie kennen die 10.000-Stunden-Regel? Weit über 10.000 Stunden Fotografie waren seit meinen ersten Gehversuchen mit der Polaroid Kamera vergangen: Im Jahr 2014 machte ich mich als Fotografin selbständig.

Mein Schwerpunkt: Corporate Branding und Employer Branding mit dem Fokus auf der authentischen Portraitierung von Menschen in ihrem Umfeld.

Referenzen